Aktuelle Ausschreibungen

:

Wanderung auf dem "Chriesiweg"

Die Bummelwandung führt auf dem "Chriesiweg" von Arth nach Oberarth und zurück nach Arth. Der Weg ist zum Teil asphaltiert oder Kiessträschen und alles eben. Unterwegs wandern wir durch viele Kirsch- und Apfelbäume die hoffentlich noch blühen. Die Landschaft am Fuss der Rigi ist lieblich, und kann auch notfalls mit Regenschirm gemacht werden.  Start ist in Schwerzenbach mit S9 um 8.17 bis Stadelhofen, dann mit S5 nach Zug. In Zug besteigen wir das Schiff zu einer gemütlichen Fahrt bis Arth. Ab Arth beginnt der Rundgang von ca. 1.25 Std und endet wieder in Arth. In der Pizzeria Bacco am See nehmen wir das Mittagessen ein. Nebst div. Pizzen stehen 6 Wochenmenues zur Auswahl oder a la carte!. Es muss nicht im voraus bestellt werden. Die Rückreise erfolgt mit dem Bus von Arth nach Arth-Goldau und dann mit dem Voralpenexpress via Sattel nach Rapperswil, Uster nach Schwerzenbach. Ankunft in Schwerzenbach 16.47. Das Kollektivbilett besorgt der Wanderleiter Martin Selinger und kostet bei 25 Teilnehmern ca. Fr. 32.00. Anmeldungen bis Montagabend 23.4.2018 unter Tel. 044 945 51 89 oder e-mail ottilia.selinger@bluewin.ch. Die Wanderung wird nur bei extrem schlechten Wetter abgesagt.

:

Wanderung Schleitheim - Gächlingen

Die Wanderung von Schleitheim nach Gächlingen  ist  abwechslungsreich und lohnenswert, da sie weitgehend  abgelegen und  verkehrsfrei ist.

Treffpunkt ist um 8 Uhr 30 im Bahnhof Schwerzenbach. Der Zug fährt um 8 Uhr 46 über Winterthur nach Schaffhausen und der Bus bis Schleitheim. Nach dem Startkaffee geht’s  durch lichte Rebberge und später dem Waldrand nach. Hier ist die Grenze zu Deutschland gut sichtbar und der Weg ist abwechselnd auf deutschem und schweizerischem Boden. Via Oberhallauerberg (mit fantastischer Aussicht) führt der Weg wieder durch Rebberge. Nach einem letzten kleinen Aufstieg wird Gächlingen erreicht, wo der Schlusstrunk wartet. Rückkehr in Schwerzenbach ist auf 17 Ur 41 geplant.

Die Distanz ist 10,5 Km, Laufzeit ca. 3 Stunden, Steigung 345 Meter, abwärts 365 Meter. Die Verpflegung ist aus dem Rucksack. Gute Schuhe und dem Wetter entsprechende Kleidung sind Voraussetzungen. Das Kollektivbillett besorgt der Wanderleiter und kostet ca. 22.- Franken. Anmeldung bis am 2. Mai an Lukas Müller, Tel 044/ 945 23 61, am Freitag nur bis 12 Uhr. Bei zweifelhaftem Wetter Auskunft betr. Durchführung am Vortag, 12 – 14 Uhr.

:

Wanderwoche im Vallèe de Joux

Sonntag – Samstag, 10.–16. Juni 2018:

In diesem entlegenen und deshalb  für viele eher unbekannten Teil des Waadtländer Jura wartet viel interessantes darauf, entdeckt zu werden (www.myvalleedejoux.ch). In der Woche tauchen wir ein in viele Besonderheiten und geniessen die wunderbare Gegend - auch das kulinarische wird mit Sicherheit nicht zu kurz kommen. Wir wohnen die ganze Zeit im Hotel de la Truite in Le Pont direkt am Lac de Joux (www.hoteltruite.ch), für die Wanderungen und Ausflüge ist somit immer nur ein Tagesrucksack notwendig. Das Programm wird jeweils am Vorabend den Verhältnissen und Möglichkeiten entsprechend festgelegt. Die möglichen Wanderungen reichen von W2+ bis W4; Ziele sind u.a. Dent de Vaulion und Mont d’Or, beide mit einer grandiosen Aussicht, Mont Risoux und Doubs-Quelle, Romainmôtier im Tal des Nozon mit der eindrücklichen Abteikirche (einem der ältesten Gotteshäuser der Schweiz, teilweise noch aus dem 10. und 11. Jh), die Grottes de l’Orbe mit den wunderbaren Tropfsteingebilden, dem Lac  de Joux entlang… Dazu existieren in der näheren und mittleren Umgebung zahlreiche Museen und Ausstellungen, die einen Einblick in die höchst interessante Geschichte der Gegend vermitteln (Mammutskelett, römische Mosaiken, Uhren- und Eisenindustrie, Verkehr, Artilleriefestung PréGiroud 38-45, etc.). Für eventuelle individuelle Wünsche sowie ein allfälliges „Wetter-Missgeschick“ ist also gesorgt. Kosten pro Person im DZ Fr. 800.-, im EZ Fr. 1,000.-, inkl. Halbpension und Tee für die täglichen Wanderungen, Gästekarte ValPass sowie Eintritt in die Grottes de l’Orbe und ins Eisen- und Eisenbahnmuseum Vallorbe. Dazu kommt das Retourbillet, ca. Fr. 95.- mit HAT.  Die Billets besorgt der Wanderleiter Paul Keller, Gutenswil, 044 945 20 20 // 079 411 59 60,  E-Mail paulkeller@hispeed.ch   Anmeldung ab sofort bis 10. Mai 2018.

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

Sie sind herzlich eingeladen, eine Wanderung zu kommentieren!


Die aktuellen Ausschreibungen für die Veranstaltungen werden wie gewohnt im "Volketswiler" ca. 1½ Wochen im Voraus veröffentlicht. Sie enthalten die Angaben für die Anmeldungen sowie Details über Treffpunkt, Abfahrts- und Rückkehrzeiten und die Kosten.

Die Ausschreibungen können jeweils auch im aktuellen "Volketswiler" ab Samstagmorgen als pdf im Internet gelesen werden unter www.glattaler.ch.

Anmeldungen können erst nach der entsprechenden Publikation an die angegebene Person gemacht werden. Auch für weitere Auskünfte ist dort nachzufragen.

Die Anmeldungen gelten als verbindlich. Bei Nichterscheinen sind der organisierenden Person die angefallenen Kosten zu vergüten.

Kurzfristige Informationen oder Korrekturen zur Ausschreibung im "Volketswiler" werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.