Aktuelle Ausschreibungen

:

Bergwanderung von der Staffelegg nach Lostorf (W4)

Die Abfahrt in Schwerzenbach ist um 06:32 Uhr. Via Zürich-Aarau erreicht die Gruppe kurz vor 8 Uhr die Passhöhe Staffelegg, wo im gleichnamigen Restaurant der Startkaffee getrunken werden kann. Schon kurz nach dem Start geht’s in einem ständigen Auf- und Ab  über die stark bewaldeten Jurahöhen. Dank der frühen Morgenstunde sollte die Sommerhitze noch erträglich sein, trotz einigen kurzen ruppigen Aufstiegen. In der Folge werden die Juraübergänge Benkerjoch und Salhöhe überquert. Der nun folgende Grat der erwandert wird, ist gleichzeitig die Kantonsgrenze AG/BL. Es wird der höchste Punkt des Kt. AG (908m) passiert und unmittelbar darauf die Kantonsgrenze zu SO. Dieses Grenzdreieck befindet sich direkt oberhalb der bekannten Klinik Barmelweid. Nach ca 3-stündiger Wanderzeit erreicht die Gruppe die Geissflue (962m), wo der Mittagshalt gemacht wird. Mit Fernsicht über die Baselbieter Hügel in Richtung Basel/Schwarzwald, wird das mitgebrachte Picknick eingenommen. Nach der Pause folgt der lange Abstieg in südlicher Richtung mit einer Gegensteigung. Kurz vor Lostorf gibt’s noch einen Abstecher, hinauf zum bewohnten Schloss Wartenfels, von wo man einen herrlichen Ausblick übers Aaretal und in Richtung Alpen hat. Nach kurzem steilen Abstieg wird das Dorf Lostorf erreicht. Im Cafi Bachmann kann der wohlverdiente Schlusstrunk genossen werden. Mit Bus und Bahn reisen die Wanderer zurück nach Schwerzenbach, wo sie um 16:58 Uhr eintreffen werden.

Infos: Wanderleiter: Jakob Widmer, Distanz: 16,7 Km, Auf-/Abstieg 696/876 m, Wanderzeit ca. 5 Std, Wanderausrüstung ist obligatorisch, Wanderstöcke sind empfehlenswert, Verpflegung aus dem Rucksack, Kosten mit Halbtax-Abo ca. Fr. 28.00, Gruppenbillett wird durch WL besorgt, Anmeldung bis Freitag, 28. Juni an Jakob Widmer, Tel 044 945 01 49 oder E-Mail: j.widmer@hispeed.ch Telefon am Wandertag 079 309 73 82, Auskunft bei unsicherem Wetter am Vortag von 13-14 Uhr.

:

Bummeln auf der Albiskette

Die Bummelwanderung B1 beginnt mit der S14 in Schwerzenbach um 9:32 Uhr via Zürich nach Adliswil und der Seilbahn auf die Felsenegg. Nach einem kurzen Halt führt die erste Wanderetappe zum Chnusperhüsli auf der Buchenegg, wo für das Mittagessen (Wandermenu für Fr. 19.50 mit Suppe, Salat, Poulet, Teigwaren, Gemüse und kleines Dessert) reserviert ist. 

Die zweite Etappe zum Albispass ist etwas anstrengender, insgesamt ist die Gruppe ca. 1¾ Stunden unterwegs, aufwärts und abwärts geht es je ca. 140 Höhenmeter, immer auf guten Waldsträsschen bei schönster Sicht in die innerschweizer Bergwelt. Die Rückreise beginnt auf dem Albispass mit dem Postauto und  ab Langnau mit der Sihltalbahn nach Zürich. Die Wartezeit auf dem Albispass verbringen wir im Passrestaurant für einen gemütlichen Abschlusstrunk. 

Infos: Rückkehr in Schwerzenbach mit der S9 aus Zürich um 17:43 Uhr. Der Wanderleiter besorgt das Billet (Halbtax Fr. 8.60). Auskunft über die Durchführung am Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr. Anmeldung und Auskunft  bei Pia und Robert Kressig, Tel. 044 945 69 43 bis Samstagabend, 29.6.2019.

 

:

Wanderung von der Forch - Pfannenstil nach Oetwil am See

Die Wanderung W-3 vom 9. Juli führt von der Forch über den Pfannenstiel nach Oetwi a.S.und ist einfach zu gehen. Am Anfang ist ein kurzer Aufstieg, nachher fast nur noch ebenaus.

Treffpunkt ist im Bahnhof Schwerzenbach um 9 Uhr 30, der Zug fährt um 9 Uhr 47 über Zürich nach der Forch. Von hier geht es ausschliesslich auf Naturwegen durch den Wald bis zur Hochwacht. Hier ist Mittagsrast, bei gutem Wetter mit Würste braten. Nachher geht es weiters bis nach Oetwil und zum Schlusstrunk.

Laufzeit ist ca. 3 Stunden, die Verpflegung ist Picknick aus dem Rucksack. Die Kleidung bitte dem Wetter entsprechend, aber sicher gute Schuhe. Jeder Teilnehmer löst sein Billett (9-Uhrpass) selber. Retour in Schwerzenbach ca. 17 Uhr. Anmeldung an Lukas Müller, Tel 044/945 23 61 (am Freitag nur am Morgen) bis am 3. Juli. Auskunft bei zweifelhafter Witterung am Vortag, 12 – 14 Uhr.

:

Wanderung von Amriswil nach Zuben

Die W2+ Wanderung führt uns von Amriswil nach Zuben, durch Eichenwälder über den Seerücken des Bodensee. Das Restaurant Kreuzstrasse in Zuben erreichen wir nach etwa 3 1/4  Std., dort nehmen wir den Zmittag ein. Tagesmenü oder Vegi mit Suppe + Salat , 15.00 Fr.. Nach dem Essen begeben wir uns um 14.37 Uhr auf den Heimweg via Amriswil nach Schwerzenbach.  INFO: Kein Startkaffee, Wanderstrecke: 12 km. Wanderzeit zirka 31/4 Stunden. Auf- und Abstieg zirka 120 m. Abfahrt Schwerzenbach, 7.47 Uhr. Ankunft Schwerzenbach 16.43 Uhr. Fahrpreis zirka 25.00 Fr., Billette werden vom Wanderleiter besorgt.  Anmeldung an Heiri Rück, Tel.: 044 945 34 00 oder Mail: heirirueck@gmx.ch. Durchführungsentscheid und Anmeldeschluss Sonntag,14. Juli, 12:00 Uhr.

:

Wanderwoche im Münstertal

Sonntag – Samstag, 1.–7. September 2019

Das sonnige Münstertal bildet gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilen der Gemeinde Scuol das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz. Obwohl es vielen bekannt ist, kann dank der einmaligen Kultur- und Naturlandschaft immer wieder neues entdeckt werden, nicht zuletzt auch Arbeit und Produkte des facettenreichen, traditions- und qualitätsbewussten Handwerks. Der goldene Herbst mit seinem milden Licht hat ganz besonderen Reiz, schönste Wanderwege wollen begangen sein, und sozusagen als Dessert werden wir in unserem ruhigen, familiären und angenehmen Hotel Landgasthof Staila in Fuldera (www.hotel-staila.ch) kulinarisch verwöhnt. Die Postauto-Haltestelle befindet sich knapp 100m vom Hotel entfernt, und von dort verkehren auch die Kurse nach Lü und ins Val Vau. Im Laden bei der Haltestelle kann der jeweilige Tagesproviant eingekauft werden.

Wir können aus einer reichen Auswahl an Tageswanderungen von W2+ bis W4 die Rosinen picken: Höhenweg Ofenpass – Müstair (auch einzelne Abschnitte möglich), Val Vau und Lai da Rims, Piz Umbrail und Piz Cotschen (beide mit Anlagen aus dem 1. Weltkrieg), Pass da Costainas, Piz Turettas, Piz Terza, dann Munt La Schera, Margunet und Alp Grimmels im nahen Nationalpark mit der reichen Fauna… Daneben warten Kleinode wie das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster St.Johann in Müstair, ein Kalkofen in Valchava und natürlich die typischen Dorfbilder. Sollte an einem Tag Petrus duschen wollen, so sind auch ein Besuch der Nationalpark-Ausstellung in Zernez oder ganz einfach ein Kartenstudium (36-teilig!) durchaus valable Möglichkeiten.

Kosten pro Person bei mind. 10 Teilnehmern im DZ Fr. 810.-, im EZ Fr. 920.-, inkl. Halbpension (ohne Getränke zum Nachtessen), inkl. Tee für die täglichen Wanderungen, Eintritt ins Kloster St.Johann, und inkl. die lokalen Transporte. Das Retourbillet besorgt der WL und kostet ca. Fr. 70.- mit HAT. Wanderleiter: Paul Keller, Wetzikon, 079 411 59 60, E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Verbindliche Anmeldung ab sofort bis 1. Juli 2019. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, deshalb bitte bald anmelden!

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

Sie sind herzlich eingeladen, eine Wanderung zu kommentieren!


Die aktuellen Ausschreibungen für die Veranstaltungen werden in den "Volketswiler Nachrichten" ca. 1½ Wochen im Voraus veröffentlicht. Sie enthalten die Angaben für die Anmeldungen sowie Details über Treffpunkt, Abfahrts- und Rückkehrzeiten und die Kosten.

Anmeldungen können erst nach der entsprechenden Publikationen oder nach Ausschaltung auf der Homepage an die angegebene Person gemacht werden. Auch für weitere Auskünfte ist dort nachzufragen.

Die Anmeldungen gelten als verbindlich. Bei Nichterscheinen sind der organisierenden Person die angefallenen Kosten zu vergüten.

Kurzfristige Informationen oder Korrekturen zur Ausschreibung in den  "Volketswiler Nachrichten" werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.